Kontakt und Kosten

Winfried Lintzen
Quedlinburgerstr. 24
10589 Berlin

winfried.lintzen (at) posteo.de

Aufgrund der Ausweitung meiner Verpflichtungen in der medizinischen Rehabilitation von Abhängigkeitserkrankten kann ich voraussichtlich bis Mitte 2020 keine neuen Privatpatienten aufnehmen!

In unserer öffentlichen Fachambulanz bei PBAM sind jedoch immer Plätze für die ambulante Therapie von Abhängigkeit frei: https://pbam.de/therapie/ – Wir können dort mit Krankenkassen und Rentenversicherungen abrechnen.

Da ich in meiner Privatpraxis nach dem Heilpraktikergesetz praktiziere, kann ich hier nur Privatzahler behandeln.

Die Kosten:

Für das 50 Minütige „große“ Vorgespräch berechne ich mir 60 €.

Für eine Therapieeinheit (50 min) berechne ich mir 80€. (Das liegt leicht unter dem Kassensatz.)
Eine Therapie dauert bei mir in der Regel zwischen eineinhalb und zwei Jahren. Erfahrungsgemäß „schafft“ man pro Jahr etwa 40 Sitzungen. In der Regel müßte also mit Gesamtkosten im Bereich zwischen 4500 und 6500 Euro gerechnet werden.

Für wen sich eine Therapie bei mir lohnt:

Ob es sich für Sie lohnt, Ihre Therapie selbst zu bezahlen, kläre ich mit Ihnen in der ersten Stunde.

Ich arbeite auf der Grundlage der gleichen wissenschaftlich fundierten Verfahren wir sie auch von niedergelassenen Psychologen oder Sucht-Fachambulanzen angeboten werden. – Was wirkt, und was nicht, ist gut belegt, und die Therapieausbildungen sind systematisch danach ausgerichtet. Egal, zu welchem niedergelassenen Psychotherapeuten oder in welche Sucht-Fachambulanz Sie gehen, Sie können im Prinzip nicht viel falsch machen. Es kommt nur darauf an, daß Sie ein „stimmiges“ Gefühl bei der Vorstellung haben, an Ihrer persönlichen Entwicklung mit der Person zu arbeiten, die Sie dort treffen.

Therapeuten finden können Sie hier: https://www.therapie.de/psychotherapie/-regionalsuche-/

Empfehlen kann ich auch Therapien an Ausbildungsinstituten für Psychotherapie. Empfehlungsgründe und Adressen gibt es hier.

Sucht sollte nur in Suchtambulanzen behandelt werden oder von Fachtherapeuten, darunter verstehe ich Kollegen, die mehr als 5 Jahre hauptberuflich als Suchttherapeuten gearbeitet haben! Mit jedem Tag, an dem die Sucht nicht durch Abstinenz zum Stillstand gebracht wird, wächst sie weiter! – (Weiterlesen: Fachtherapeut Sucht)


Besonderer Service für Abhängige:
 Die Behandlungen in Fachambulanzen haben den Vorteil, daß dort Einzel- und Gruppentherapie kombiniert wird. Das hat sich sehr bewährt. – Weil ich im Rahmen meiner Privatpraxis nur Einzeltherapie anbieten kann, biete ich Abhängigen einen besonderen Service: Wir besprechen, was gegen eine Therapie in einer Fachambulanz sprechen würde. Wenn Sie sich dann für eine Behandlung in unserer Ambulanz entscheiden, war das Beratungsgespräch bei mir kostenlos. – Über unsere Fachambulanz können Sie sich hier informieren: PBAM

Gruppentherapie schreckt viele ab. Aber die meisten staunen, wenn sie erleben, was entsteht, wenn die Lebenserfahrung und der Humor von 8 bis 10 „gestandenen Leuten“ aus allen möglichen Berufen zusammenkommen…